Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:sysadmin:tools:sendmail

Sendmail Spickzettel

Vorsicht, ich bin kein Sendmail-Guru … nicht mal ein richtiger Sendmail-Versteher.

Sendmail ist der traditionellste aller Mailserver - und der berüchtigste. Die wilde Zeit mit den vielen Sicherheitslücken sind jetzt dann doch anscheinend vorbei, aber die Konfiguration dieses Dinosauriers ist kryptisch und wird nur von wenigen geliebt und noch wenigeren wirklich gekonnt.

Von mir auch nicht …

Vor ein paar Jahren fiel mir von jetzt auf heute der Job "Postmaster" in den Schoß - inklusive zentralen Mailhub mit sendmail auf einer alten AIX-Maschine - inzwischen konnte ich diese Maschine zum Glück mit einem Postfix unter Linux ablösen - besser weil transparenter konfigurierbar (es ist immer gut, wenn man wenigstens ansatzweise weiß, was man tut ;-) )

Sendmail ist aber immer noch das Programm, das default bei vielen (vor allem alten oder kommerziellen) Unix-Rechnern installiert ist (dann lohnt es sich evtl. nicht, Aufwand in eine Postfix-Installation zu stecken …)

Ergänzung: m4-Makros? Welche m4-Makros? 1)

Wichtige Dateien

liegen häufig in /etc/mail (oder auch /etc)

Berühmt-berüchtigt:

  • sendmail.cf

andere Dateien:

  • aliases - oder /etc/aliases o.ä.
  • sendmail.cw - für welche Domains akzeptiere ich Mails
  • generics - zur Anpassung der Absender-Adresse beim Mailversand (z.B. Kürzel → Name.Vorname@domain.tld)
  • virtuals - zur Anpassung der Empfänger-Adresse beim Mailversand (z.B. Name.Vorname@domain.tld → Kürzel)

Mail-Relay

Das Mail-Relay hat den sinnvollen Namen "mail" :-)

sendmail.cf

# "Smart" relay host (may be null)
# Relay host to forward outgoing mail not in the local domain to.
DSsmtp:mail

# who gets all local email traffic ($R has precedence for unqualified names)
DHsmtp:mail

Aliases

edit /etc/aliases

# Alias for root
root:   me@somewhere.com
user1:  user3

Aliases generieren: sendmail -bi

Mail Queues

ansehen: mailq

Eine Mail in der Mail-Schlange besteht aus 2 Dateien … wenn man die Mail löschen will, dann muß man beide Dateien um die Ecke bringen …

/var/spool/mqueue/(61)# ls -la *D1A47003
-rw-------   1 root     system      2779 22 Okt 03:24 dfD1A47003
-rw-------   1 root     system       837 28 Okt 16:09 qfD1A47003

df: body
qf: envelope information

Auch schon gesehen: Dateien mit grossem "Q" am Anfang - habe ich einmal auf einem BSD-System gesehen. Dort waren es unzustellbare Mails, die nicht weggeworfen werden konnten, weil kein Postmaster konfiguriert war, dem man darüber vorher die Mailbox mit Delivery-Fehlern zuspammen konnte ..

neuer queue-run: sendmail -q -v

Version?

normale Programme lassen sich ja meistens mit -v oder -V aufrufen und erzählen dann das nötige … nicht aber sendmail:

sendmail -bt -d0.4 </dev/null

interaktiver Modus

um zum Beispiel die Rulesets zu testen:

sendmail -bt -d0.1

g'scheide Absenderadressen

Problem: AIX-Kiste (4.3) versendet mail mit Absender root@rechnername.domain.tld, gewollt ist aber root@domain.tld

root@aix43:/etc #diff sendmail.cf.alt sendmail.cf
102c102
< Cwlocalhost
---
> Cwlocalhost $w
156,157c156,157
< #DSesmtp:mail
< DSmail
---
> DSesmtp:mail
> #DSmail
163,164c163,164
< #DResmtp:mail
< DRmail
---
> DResmtp:mail
> #DRmail
168,169c168,169
< #DHesmtp:mail
< DHmail
---
> DHesmtp:mail
> #DHmail
175c175,176
< CE root
---
> #CE root
> CM domain.tld
209c210
< DM
---
> DMdomain.tld


Neustart

sendmail starten (vorher killen, besser rc oder anderen System-Mechanismus verwenden!)

auf AIX, alle 30 Minuten die Mail-Queue abarbeiten:

/usr/lib/sendmail -bd -q30m


1) Wenn es denn irgendwo m4-Makros gegeben hätte, wäre es dann einfacher gegegangen? Leute die es wissen sollten konnten mir das auch nicht glaubhaft versichern. Aber auf den kleinen Systemen "will nur Mails loswerden" geht es auch mit vi in der sendmail.cf, auf dem großen Mailhub (mittlerweile mit Postfix ersetzt) war die m4-Makro-Datei schon seit Urzeiten verschwunden …
de/sysadmin/tools/sendmail.txt · Zuletzt geändert: 2007-08-03 15:46 von hella

Seiten-Werkzeuge