Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:sysadmin:tools:screen

Screen First Help

Screen ist sehr sehr nützlich. Ein Login auf die richtige Maschine, schon stehen viele Konsolensessions bereit und werden auch nicht durch unterbrochene Verbindungen etc. gestört. Manche Könner brauchen eigentlich gar kein X …

Bei Screen bin ich lange nicht über reactivate und detach hinausgekommen, zur Zeit versuche ich die Basis-Funktionen in mein Finger-Gedächtnis einzuprogrammieren:

Aufruf / Optionen

  • laufende Screen-Sessions anzeigen lassen: screen -ls
  • reactivate : screen -r
  • Zwangsweise Screen-Session übernehmen (auch wenn sie noch anderweitig verwendet wird): screen -rD
  • Multisession: screen -x (die Session wird mehrfach angezeigt und kann auch mehrfach verwendet werden … vom selben Benutzer1) )
  • Scroll : Strg+a+Esc
  • Detach : Strg+a+d
  • Quit: Strg+a, Strg+AltGr+ß

    (CTRL+a,CTRL+\)
  • Hilfe: Strg++a, ?

wichtigste Befehle

  • neue Konsole:

CTRL+a, c

  • zur nächsten Konsole umschalten:

CTRL+a, Space - auch CTRL+a, n

  • zur vorigen Konsole umschalten:

CTRL+a, p

  • aktuelle Konsole "töten"

CTRL+a, k


  • Konsole benennen:

CTRL+a,A

=

CTRL+a, SHIFT a

  • Konsolen-Liste (anzeigen, umschalten)

CTRL+a, "

  • Screen-Sessions benennen
    • beim Aufruf: screen -S hella_configuring_www7
    • nachträglich:

      CTRL+:

      sessionname hella_configuring_www7
  • Screen-Sessions anzeigen
    screen -ls
$screen -ls
There are screens on:
        7183.pts-8.server4 (Attached)
        17004.hella_configuring_www7      (Attached)
2 Sockets in /tmp/screens/S-rout.
$ screen -rD 17004.hella_configuring_www7

  • Scroll + Copy Mode (Das 1ste Mal - in den Scroll-Mode schalten, das 2 Mal: Anfangs-Markierung setzen, das 3te Mal Endmarkierung + Scrollmode verlassen

CTRL+a+ESC

oder

CTRL+a+[

  • Paste (natürlich auch in einer anderen Screen-Konsolen-Session

CTRL+a+]

SSH-Agent + Screen

SSH-Agent + Screen: wichtig ist die Umgebungsvariable SSH_AUTH_SOCK: bevor man die Screen-Session wieder aufnimmt, diese Variable anzeigen lassen, nach dem Screen-Aktivieren auf den vorher erhaltenen Wert setzten …

> echo $SSH_AUTH_SOCK
/tmp/ssh-uTJx26775/agent.26795
> screen -r

dann in der Screen-Session:

$ export SSH_AUTH_SOCK=/tmp/ssh-uTJx26775/agent.26795

als Einzeiler

gleich nach dem Login kann man auch folgendes probieren …. (als Einzeiler ein praktischer Bookmark in meiner KDE-Konsole)

screen -r

export SSH_AUTH_SOCK=`ls -1rt /tmp/ssh-*/agent* | tail -1`;echo $SSH_AUTH_SOCK;ssh-add -l

… dabei könnte man aber auch den SSH-Agent eines anderen Benutzers erwischen … ist also auch eine gute Demonstration, dass das blinde weiterreichen von SSH-Agents beim Login auf nicht ganz vertrauenswürdige Maschinen ein Sicherheitsrisiko bei SSH ist

Hilfe, Screen gelockt (falsche Taste erwischt)

CTRL+s lockt eine TTY-Session (XOFF = transmission off, stop (z.B. auf ein Terminal))

CTRL+q gibt sie wieder frei (XON = transmission on, continue (z.B. auf ein Terminal))

das ist keine Spezialität von Screen, sondern ein traditioneller Flow-Control-Mechanismus bei serieller Kommunikation2).

wenn man nur die Session im Screen-Fenster locken oder unlocken will, nimmt man

CTRL+a,s bzw. CTRL+a,q

Screen als Serielle Konsole

man kann screen (statt minicom oder kermit) auch als serielle Konsole verwenden 3)

screen /dev/SeriellesDevice Baudrate

(Normalerweise kann man die Baudrate auch weglassen, die Defaults arbeiten meistens ganz gut)

Serial Port Status und Info: CTRL+a,i

Wenn die Verbindung zur Seriellen Schnittstelle unterbrechen möchte: CTRL+a, k


1) sofern man nicht andere Benutzer zulässt → multiuser on
2) vielen Dank an Bernhard für die Auflösung
3) danke für den Tipp, Ingo
de/sysadmin/tools/screen.txt · Zuletzt geändert: 2016-02-08 18:09 von hella

Seiten-Werkzeuge