Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:sysadmin:tools:gentoo

Gentoo Spickzettel

rc-scripts einbinden

  • das insserv1) von Gentoo heisst rc-update
    • z.B. rc-update add ntpd default

runlevel sind etwas ungewohnt, am wichtigsten sind "boot" und "default"

Software installieren / erkunden

  • was ist installiert:
    • qlist -I oder
    • equery list (dafür braucht man das Paket gentoolkit)
  • welche Dateien gehören zum Paket?: equery f paketname
  • zu welchem Paket gehört die Datei?: equery b /pfad/datei
  • installieren (+kompilieren): emerge -av paketname

Use-Flags

In /etc/make.conf stehen diverse Parameter, die bestimmen, wie Pakete gebaut werden sollen.

Unter anderem finden sich dort auch die generellen USE-Flags, dh. mit welchen Bibliotheken ein Paket gebaut werden soll, und welche generell weggelassen werden sollen (die Parameter, die man beim "von Hand bauen" üblicherweise als configure-Optionen angibt).

# ...
USE="-gtk -gnome -qt3 -qt4 -kde -cups apache2 snmp truetype xml bzip2
     expat exif encode ftp gd gif iconv idn imagemagick innodb
     jabber jpeg jpeg2k lzo mhash mime mysql multilib mmx
     ncurses pam pcre pdf php png posix postgres python readline
     sasl simplexml session soap sockets sse sse2 svg tidy tiff unicode
     vhosts xsl zlib"

Für ein Paket X einschalten:

$ cat /etc/portage/package.use
# X Forwarding needs this:
net-misc/openssh X

mehr infos:

  • in der man-page von emerge nach USE flag suchen
  • in der Datei /usr/portage/profiles/use.desc stehen die möglichen USE Flags und eine kurze Erklärung

1) insserv kennt zumindest jeder redhat-ter und suse-ist
de/sysadmin/tools/gentoo.txt · Zuletzt geändert: 2009-06-18 15:56 von hella

Seiten-Werkzeuge